T-30 Ortsteil West

04.03.2013

Der Gemeinderat hat am 01.07.2009 den Kredit für die Erarbeitung eines Verkehrsberuhigungskonzeptes Ortsteil West bewilligt. Mit der Erarbeitung des Konzeptes wurde ein Planungsbüro beauftragt. Ende 2010 wurde das Konzept von der Verkehrskommission und dem Gemeinderat für die Information der Öffentlichkeit genehmigt.

Der Richtplan Verkehr vom 2. Dezember 2009 trat zu Beginn des Jahres 2010 in Kraft. Er sieht Verkehrsberuhigungsmassnahmen und Tempo 30 in allen Wohnquartieren vor. Bei der Mitwirkung zur Ortsplanungsrevision kam zudem der Wunsch der Bevölkerung nach einer raschen Umsetzung der vorgesehenen Verkehrsberuhigungsmassnahmen zum Ausdruck.

Nicht zuletzt wegen diversen anstehenden Sanierungen (u.a. Niesenweg, Erlenauweg, Zelgweg) hat die Verkehrskommission beschlossen, mit der Umsetzung von weiteren Tempo-30-Zonen im Ortsteil westlich der Bahn zu beginnen. Der Gemeinderat hat am 01.07.2009 den Kredit für die Erarbeitung eines Verkehrsberuhigungskonzeptes Ortsteil West bewilligt. Mit der Erarbeitung des Konzeptes wurde ein Planungsbüro beauftragt. Ende 2010 wurde das Konzept von der Verkehrskommission und dem Gemeinderat für die Information der Öffentlichkeit genehmigt. Viele Erfahrungen aus den bestehenden Tempo 30 Zonen (Bärenstutz / Sonnhalde und Gartenstrasse / Lerchenweg) sind in das Verkehrsberuhigungskonzept für den Ortsteil westlich der Bahn miteingeflossen.

Damit die Gestaltung der neuen Tempo-30-Zone möglichst einheitlich erfolgen kann, umfasst das Konzept den gesamten Ortsteil westlich der Bahn. Im Laufe der Konzepterarbeitung hat sich zudem auch die Geschäftsleitung des PZM für die Integration in den Konzeptperimeter entschieden. In Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, Institutionen und Behörden wurde im Jahre 2011 ein Detailprojekt erarbeitet.

Das Verkehrsberuhigungskonzept Tempo 30 im Ortsteil West wurde am 2. Februar 2011 Vertretern von Behörden, Institutionen und politischen Parteien vorgestellt und am 7. April 2011 der Öffentlichkeit präsentiert. Das Konzept stiess auf viel Lob.

Am 29. Juni 2011 bewilligte der Gemeinderat den Kredit für die Erarbeitung des Bauprojekts. Aufgrund der umfangreichen Grundlagenerarbeitung innerhalb der Konzeptphase fand bereits am 18. August 2011 eine Ortsbegehung mit der Verkehrskommission, Vertretern der Bauabteilung und einem Vertreter des Kantonalen Tiefbauamtes statt. Nach der weiteren Projektbearbeitung wurde das Verkehrsberuhigungsprojekt und der nötige Investitionskredit für die Umsetzung am 19. Oktober 2011 durch den Gemeinderat und am 5. Dezember 2011 durch das Gemeindeparlament bewilligt.

Am 20. Juni 2012 reichte ein Bürger eine Initiative ein, welche den Parlamentsbeschluss aufheben und die Ausführung des Projekts verhindern wollte. Am 3. Dezember 2012 hat das Parlament die Initiative zur Ablehnung empfohlen und an seinem früheren Beschluss festgehalten. Der Entscheid lag am 3. März 2013 bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern.

Am 19. Februar 2013 fand eine Informationsveranstaltung zu den geplanten Verkehrsberuhigungsmassnahmen und der Tempo-30-Zone im Ortsteil West statt. zu welcher die Münsinger Bevölkerung eingeladen war.

Die Bevölkerung von Münsingen hat am 3. März 2013 an der Urne Ja zur Verkehrsberuhigung T-30 Ortsteil West gestimmt.

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr*
*Der Schalter der Einwohnerdienste (Neue Bahnhofstrasse 4) ist am Montag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Dienstag
Vormittags geschlossen
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Einwohnergemeinde Münsingen
Neue Bahnhofstrasse 4
3110 Münsingen

031 724 51 11
E-Mail