Gesucht: Mitglieder Seniorenrat

08.03.2017

Der Gemeinderat hat den Altersbericht 2016 verabschiedet und die darin festgehaltenen Leitsätze, Ziele und Massnahmen zur Grundlage der zukünftigen Alterspolitik von Münsingen erklärt. Als wichtigste Massnahme will er einen Seniorenrat einsetzen, welcher die Interessen der Generation 65-plus wahrnehmen und als deren Stimme in die Politik einbringen soll. Der Seniorenrat soll als Verein konstituiert werden.

Mit dem Seniorenrat will der Gemeinderat eine Vertretung der Generation 65-plus etablieren, welche die kommunale Alterspolitik als Partnerin der Gemeinde eigenverantwortlich mitgestalten und mittragen soll. Als Stimme Ihrer Generation kennen die Mitglieder des Seniorenrates die spezifischen Anliegen und Bedürfnisse älterer Menschen. Aus diesem Grund soll der Rat grösstenteils aus Persönlichkeiten gebildet werden, welche selber das 65. Lebensjahr überschritten haben und in Münsingen möglichst gut und breit vernetzt sind.

Das Verhältnis zwischen der Gemeinde und dem Seniorenrat wird in einer Leistungsvereinbarung geregelt, welche nach der Vereinsgründung zwischen dem Vorstand und dem Gemeinderat ausgehandelt wird. Darin sollen mindestens die folgenden Punkte geregelt werden:

  • Welche Kompetenzen und Aufgaben der Gemeinderat an den Seniorenrat delegiert und in welchem Umfang er den Verein dafür finanziell oder anderweitig entschädigt. Grundlage dazu ist der Altersbericht 2016 mit den darin enthaltenen Leitsätzen, Zielen und vor allem den Massnahmen (Siehe untenstehenden Text).
  • Unter welchen Umständen und in welchem Umfang der Seniorenrat allenfalls auf Dienstleistungen der Verwaltung zählen kann. Dazu gehört insbesondere auch die Regelung des Verhältnisses zwischen dem Verein und der verwaltungsinternen ‚Anlauf- und Koordinationsstelle für das Alter‘.
  • Wie der regelmässige und direkte Austausch zwischen der Gemeinde (Politik und Verwaltung) und dem Verein institutionalisiert werden soll.

Ausserhalb dieser Leistungsvereinbarung ist der Verein frei, welche Aktivitäten oder Dienstleistungen er im Weiteren für seine Generation als notwendig und nützlich erachtet und auf welche Art und Weise und mit welchen Ressourcen er diese umsetzen will.

Persönlichkeiten gesucht
Für die Gründung dieses Vereins und die Konstitution des Seniorenrates sind also Persönlichkeiten mit folgendem Profil gesucht:

  • Sie sind in der Gemeinde Münsingen wohnhaft, über 65 Jahre alt und gut vernetzt.
  • Sie möchten sich für die Anliegen der Menschen 65-plus auf kommunaler Ebene engagieren und sich als deren Stimme auch in Politik und Verwaltung Gehör verschaffen.
  • Sie sind bereit, in einem Verein Verantwortung zu übernehmen und /oder sich in praktischen Aufgaben gemäss Ihren Begabungen und Interessen sowie Ihren zeitlichen Möglichkeiten einzubringen.

Falls diese Zeilen Ihr Interesse geweckt haben, sind wir gerne wie folgt erreichbar:
Jakob Hasler, Gemeinderat Münsingen; Ressort Soziales Tel. 079 408 47 08 oder,
Martin von Känel Leiter Abteilung Soziales, Tel. 031 724 51 50.

Aufgaben des Seniorenrates gemäss Altersbericht 2016
Information und Koordination

  • Die Bedürfnisse der Generation 65+ erfassen, das Angebot auf Bedürfnisse ausrichten, mit den Anbietenden allenfalls neue Angebote in die Wege leiten.
  • Generationenübergreifende Projekte erfassen, fördern und / oder durchführen.
    Organisation, Aufbau und Führen eines regelmässig geöffneten „Alterstreffs“, wo sich die Generation 65+ treffen und informieren kann.
  • Dafür sorgen, dass der Online-Veranstaltungskalender und der gedruckte Veranstaltungskalender (Läbigs Münsige) der Gemeinde Münsingen für Veranstaltungen im Bereich Generation 65+ genutzt werden.
  • Eine Zusammenstellung der altersrelevanten Angebote auf der Gemeinde-Homepage online zur Verfügung stellen und in Zusammenarbeit mit der Abteilung Soziales laufend aktualisieren. Auf Anfrage eine gedruckte Version zur Verfügung stellen.
  • Jährlich ein öffentliches Seniorenforum organisieren.

Förderung der Freiwilligenarbeit

  • Jährlich eine Informationsveranstaltung für Institutionen organisieren, welche auf Freiwilligenarbeit angewiesen sind, damit diese bei den Seniorinnen und Senioren für freiwillige Einsätze bei ihrer Institution werben können.
  • Organisationen, die auf Freiwilligenarbeit angewiesen sind, über die Grundsätze und Regeln der Freiwilligenarbeit informieren und sie bei der Umsetzung unterstützen.

Gesundheit und Sicherheit

  • Gesundheitsfördernde Angebote (z.B. „zwäg ins Alter“ der Pro Senectute) organisie-ren und bei der Generation 65+ bekannt machen.
  • Den öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit der bereits bestehenden Arbeitsgruppe „Hindernisfrei durch Münsingen“) betreffend Hindernisfreiheit beurteilen und der Bauabteilung Verbesserungsmöglichkeiten melden.
  • Bestehende Beratungsangebote zum Thema Vorsorge und Sicherheit bekannt machen.
  • Informationsveranstaltungen zum Thema Sicherheit im öffentlichen Raum und zu Hause organisieren.
  • Bei Bedarf Kurse zum Thema Mobilität anbieten.

Sterben und Tod

  • Personen, welche durch ihre Tätigkeit zu den letzten sozialen Bezugspersonen von alleinstehenden Menschen gehören, untereinander vernetzen

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr*
*Der Schalter der Einwohnerdienste (Neue Bahnhofstrasse 4) ist am Montag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Dienstag
Vormittags geschlossen
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Einwohnergemeinde Münsingen
Neue Bahnhofstrasse 4
3110 Münsingen

031 724 51 11
E-Mail