Abfallarten - Übersicht

Name Beschreibung
Äste/Baumschnitt Oberdorf/TägertschiÄste/Baumschnitt Oberdorf/Tägertschi

Nächster Abfuhrtermin:
17.10.2017

Info
Im Frühling und im Herbst bietet die Gemeinde einen kostenlosen Häckseldienst für Äste/Baumschnitt an.

  • Durchmesser Häckselgut max. 10 cm
  • Menge: max. 5 m3 bzw. 15 Minuten Häckseln
  • Das Häckselgut wird nicht abgeführt. Es muss im eigenen Garten eingesetzt werden (Bodenabdeckung etc.) und darf nicht der Grüngut-Abfuhr mitgegeben werden.
  • Der Häckseldienst wird durch das Lohnunternehmen Peter Kiener, Trimstein, ausgeführt.

Wann/wo
Siehe Sammeldaten (Beginn Häckseln jeweils dienstags).Nur gegen Anmeldung bis spätestens Donnerstag vor Häckselbeginn (siehe Publikationen oder www.muensingen.ch).Standort Häckselgut muss in der Anmeldung angegeben werden.

Wie
geordnet, d. h. alle Äste in einer Richtung

Gebühr
Kostenlos bis 15 Minuten Häckseln.Zu grosse Mengen können zurückgewiesen werden.

Äste/Baumschnitt Unterdorf/TrimsteinÄste/Baumschnitt Unterdorf/Trimstein

Nächster Abfuhrtermin:
24.10.2017

Info
Im Frühling und im Herbst bietet die Gemeinde einen kostenlosen Häckseldienst für Äste/Baumschnitt an.

  • Durchmesser Häckselgut max. 10 cm
  • Menge: max. 5 m3 bzw. 15 Minuten Häckseln
  • Das Häckselgut wird nicht abgeführt. Es muss im eigenen Garten eingesetzt werden (Bodenabdeckung etc.) und darf nicht der Grüngut-Abfuhr mitgegeben werden.
  • Der Häckseldienst wird durch das Lohnunternehmen Peter Kiener, Trimstein, ausgeführt.

Wann/wo
Siehe Sammeldaten (Beginn Häckseln jeweils dienstags).Nur gegen Anmeldung bis spätestens Donnerstag vor Häckselbeginn (siehe Publikationen oder www.muensingen.ch).Standort Häckselgut muss in der Anmeldung angegeben werden.

Wie
geordnet, d. h. alle Äste in einer Richtung

Gebühr
Kostenlos bis 15 Minuten Häckseln.Zu grosse Mengen können zurückgewiesen werden.

BatterienBatterien

Beispiel
Alle Batterien (auch «umweltfreundliche» und «grüne» Batterien).

Wann/Wo


Gebühr
kostenlos (aus Haushalten bis 5 kg)

Beachte
Autobatterien/Bleiakkumulatoren werden von Verkaufsstellen und Garagen entsorgt oder können in der Sammelstelle Schulhausgasse abgegeben werden.

Info
Gebrauchte Batterien und Akkus weisen einen hohen Anteil an wieder verwertbaren Materialien, insbesondere Schwermetalle auf. Durch das Batterie-Recycling können diese Wertstoffe zurückgewonnen und die Umwelt vor schädlichen Belastungen geschont werden.

Elektrogeräte/LeuchtmittelElektrogeräte/Leuchtmittel

Beispiele 

Geräte mit Batterie oder Netzstecker

  • Kleingeräte aus Haushalt wie Haartrockner, Kaffeemaschinen, Bügeleisen, elektrische Zahnbürsten, Mikrowellen etc.
  • elektrische Bau-, Garten-, Hobbygeräte und Spielwaren
  • Unterhaltungselektronik wie TV- und DVD-Geräte, Kameras etc.inkl. Zubehör wie Kabel, Disketten und CDs
  • elektronische Bürogeräte wie Computer, Bildschirme, Drucker
  • Lampen und Leuchten (ohne Glühbirnen)


Leuchtmittel

  • Leuchtstoffröhren
  • LED-Lampen
  • Energiesparlampen


Was nicht
Glühbirnen, Halogenglühlampen (→ Hauskehricht)

Geräte aus Gewerbe und Industrie (→ separater Entsorgungsweg; siehe www.sens.ch oder www.swico.ch)

Wann/wo
Verkaufsstellen (kostenlose Rücknahme, auch ohne Neukauf)Sammelstelle Schulhausgasse (Freitag, 13.30–16.30 Uhr)

Gebühr
kostenlos

Beachte
Es besteht eine Rückgabepflicht für Elektrogeräte. Auch kleine Geräte wie Handys oder Wecker dürfen nicht im Kehricht entsorgt werden.
Die Verkaufsstellen sind verpflichtet, die ausgedienten Geräte kostenlos zurückzunehmen (auch ohne Neukauf!).
Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen nicht zerbrechen, da sie Schadstoffe wie Quecksilber enthalten.

Info
Mit der separaten Sammlung von Elektrogeräten können grosse Mengen an Schwermetallen und anderen Schadstoffen vom Siedlungsabfall fern gehalten werden. Wertstoffe wie Eisen, Kupfer etc. können zurückgewonnen und wiederverwertet werden.

GartenabfälleGartenabfälle

Nächster Abfuhrtermin:
24.08.2017

 Beispiele

  • Gartenabfälle, Rasenschnitt, Laub
  • Rüstabfälle, Eierschalen, Kaffeesatz
  • Kleintiermist von Pflanzenfressern
  • Blumen, Pflanzen, Weihnachtsbäume (max. 2 Meter)
  • Schnittholz, Äste, Zweige
  • Baumstrünke, Wurzelstöcke bis Ø35 cm

Was nicht

  • Fremdstoffe wie Metall, Plastik, Textilien, Papier
  • Speisereste (→ Hauskehricht)
  • Katzenstreu, Asche (→ Hauskehricht)

Wann/wo

Grünabfuhr (siehe Sammeldaten):

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie

  • Grüngutcontainer (mit Erkennungseinheit für Gewichtserfassung)
  • gebündelt mit Grüngutmarken (max. 10 kg)
  • in Körben und Kesseln mit Grüngutmarken (max. 20 kg)
  • keine Säcke und Taschen!

Gebühr
Container: nach Gewicht (siehe letzte Seite)Bündel: 1 Grüngutmarke/Bündel (pro Bund max. 10 kg)Körbe, Kessel: 1 Grüngutmarke/10 kg (bis max. 20 kg)

Beachte
Säcke und Taschen werden nicht geleert.
Bei Minustemperaturen können die Container nicht immer geleert werden, da das Grüngut im Container anfriert (keine Verrechnung).

Info
Das Grüngut aus Münsingen wird kompostiert. Die Vermeidung von Fremdstoffen ist daher sehr wichtig.

GlasGlas

Beispiele
Verpackungsglas wie Flaschen, Gurken- und Konfitürengläser

Was nicht

  • Trinkgläser, Glasschüsseln, Gratinformen, Geschirr, Porzellan (→ unbrennbare Abfälle)
  • Fensterglas, Spiegel (→ unbrennbare Abfälle)
  • Glühbirnen (→ Hauskehricht)

Wann/Wo
Gemeinde-Sammelstellen

Wie

  • getrennt nach Farben (grün, weiss, braun)
  • blau, rot und Zwischenfarben ins Grünglas

Gebühr
kostenlos

Beachte
Glasfremdes Material wie Deckel entfernen.

Info
Ein grosser Teil des gesammelten Altglases geht in die Neuproduktion von Glasbehältern. Der Rest wird v. a. als Kies-/Sandersatz im Tiefbau eingesetzt.

Haushalts-Grossgeräte (elektrisch)Haushalts-Grossgeräte (elektrisch)

Beispiele

  • Kühlschränke, Tiefkühler
  • Waschmaschinen, Tumbler
  • Kochherde, Backöfen, Glaskeramikkochfelder

Wann/Wo
Metallabfuhr (siehe Sammeldaten):

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Verkaufsstellen (kostenlose Rücknahme, auch ohne Neukauf)

Gebühr
kostenlos

Beachte
Glasfremdes Material wie Deckel entfernen.

Info
Die Grossgeräte werden in einer zweiten Fahrt mit einem Spezialfahrzeug abgeholt.
Verkehr und Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.

Hauskehricht OberdorfHauskehricht Oberdorf

Nächster Abfuhrtermin:
29.08.2017

Wann/Wo
Kehrichtabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie

  • AVAG-Gebührensäcke oder Säcke mit AVAG-Gebührenmarken
  • Gewichtscontainer mit Erkennungseinheit (keine Gebührensäcke)

Gebühr
siehe Abfahllgebühren

Was nicht

  • unbrennbare Abfälle wie Metall, Glas, Geschirr, Tontöpfe
  • Elektrogeräte, Batterien, Chemikalien, Sonderabfälle

Beachte

  • Verkehr und Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.
  • Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.
  • Die Entsorgung von Haushaltsabfällen in öffentlichen Abfalleimern ist verboten.
  • Nicht korrekt entsorgter Kehricht wird durchsucht und dem/der Verursachenden in Rechnung gestellt.

Info
Die Kehricht aus Münsingen wird durch die Kehrichtverbrennungsanlage der AVAG in Thun verbrannt. Dabei wird Wärme und Strom produziert. Nach der Verbrennung bleibt Schlacke übrig, welche in einer Deponie (z.B. Türliacher, Jaberg) gelagert werden muss.

Hauskehricht UnterdorfHauskehricht Unterdorf

Nächster Abfuhrtermin:
25.08.2017

Wann/Wo
Kehrichtabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie

  • AVAG-Gebührensäcke oder Säcke mit AVAG-Gebührenmarken
  • Gewichtscontainer mit Erkennungseinheit (keine Gebührensäcke)

Gebühr
siehe Abfahllgebühren

Was nicht

  • unbrennbare Abfälle wie Metall, Glas, Geschirr, Tontöpfe
  • Elektrogeräte, Batterien, Chemikalien, Sonderabfälle

Beachte

  • Verkehr und Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.
  • Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.
  • Die Entsorgung von Haushaltsabfällen in öffentlichen Abfalleimern ist verboten.
  • Nicht korrekt entsorgter Kehricht wird durchsucht und dem/der Verursachenden in Rechnung gestellt.

Info
Die Kehricht aus Münsingen wird durch die Kehrichtverbrennungsanlage der AVAG in Thun verbrannt. Dabei wird Wärme und Strom produziert. Nach der Verbrennung bleibt Schlacke übrig, welche in einer Deponie (z.B. Türliacher, Jaberg) gelagert werden muss.

MetallMetall

Nächster Abfuhrtermin:
30.08.2017

Beispiele

  • Gegenstände aus Metall wie Pfannen, Tischbeine, Stühle etc.
  • Fahrräder*
  • Eisenwaren

Was nicht

  • Elektrogeräte (→ Verkaufsstellen, Sammelstelle Schulhausgasse)
  • Büchsen und Dosen (→ Gemeinde-Sammelstellen)

Wann/wo
Metallabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie
Einzelteile max. 1.5 Meter

Gebühr
kostenlos

Beachte

  • Grosse Mengen und Fahrräder beschriften mit «Altmetall».
  • Motoren oder Rasenmäher: ohne Öl und Benzin (Tank leeren!).
  • Verkehr und Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.
  • Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.

* Nicht mehr gebrauchte Fahrräder werden auch während der Öffnungszeiten von Jürgen Jurasch, «Bike-Spirit», Gartenstrasse 5, für das Projekt «Drahtesel» entgegen genommen (www.drahtesel.ch).

Papier/Karton OberdorfPapier/Karton Oberdorf

Nächster Abfuhrtermin:
28.08.2017

Beispiele

  • Zeitungen, Zeitschriften, Korrespondenzpapier
  • Schachteln aus Karton und Wellpappe
  • Karton von Eier-, Früchte- und Gemüseverpackungen
  • Bücher ohne Buchdeckel/-rücken, Taschen- und Telefonbücher

Was nicht
Diese Abfälle gehören in den Hauskehricht:

  • verschmutztes Papier
  • Papierservietten, -tischtücher
  • Papiertaschentücker, Haushaltspapier
  • reissfeste Papier-Tragtaschen
  • beschichtetes Papier von Tiefkühlprodukten, Biskuits usw.
  • Getränkekartons/Tetra Pack (von Milch, Fruchtsäfte usw.)
  • Wäschemittelverpackungen
  • Bundesordner
  • Styropor, Sagex

Wann/Wo
Papierabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie

  • gebündelt und gut verschnürt
  • lose im Papier-Container
  • keine Papier-Tragtaschen oder Waschmittelboxen

Gebühr
kostenlos

Beachte

  • Verkehr oder Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.
  • Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.

Info
Durch den Einsatz von Recycling-Papier für Korrespondenz und im Haushalt können Wälder geschont und Energie gespart werden.

Papier/Karton UnterdorfPapier/Karton Unterdorf

Nächster Abfuhrtermin:
04.09.2017

Beispiele

  • Zeitungen, Zeitschriften, Korrespondenzpapier
  • Schachteln aus Karton und Wellpappe
  • Karton von Eier-, Früchte- und Gemüseverpackungen
  • Bücher ohne Buchdeckel/-rücken, Taschen- und Telefonbücher

Was nicht
Diese Abfälle gehören in den Hauskehricht:

  • verschmutztes Papier
  • Papierservietten, -tischtücher
  • Papiertaschentücker, Haushaltspapier
  • reissfeste Papier-Tragtaschen
  • beschichtetes Papier von Tiefkühlprodukten, Biskuits usw.
  • Getränkekartons/Tetra Pack (von Milch, Fruchtsäfte usw.)
  • Wäschemittelverpackungen
  • Bundesordner
  • Styropor, Sagex

Wann/Wo
Papierabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie

  • gebündelt und gut verschnürt
  • lose im Papier-Container
  • keine Papier-Tragtaschen oder Waschmittelboxen

Gebühr
kostenlos

Beachte

  • Verkehr oder Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.
  • Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.

Info
Durch den Einsatz von Recycling-Papier für Korrespondenz und im Haushalt können Wälder geschont und Energie gespart werden.

PET-GetränkeflaschenPET-Getränkeflaschen

Beispiele
PET-Getränkeflaschen (mit dem Recycling-Logo)

Was nicht

  • Essig- und Öl-Flaschen aus Kunststoff
  • (→ Verkaufsstellen)
  • Flaschen von Shampoo, Waschmittel etc.
  • (→ Verkaufsstellen)
  • weisse Milchgetränke-Flaschen
  • (→ Verkaufsstellen)

Wann/Wo
Verkaufsstellen

Wie
Luft raus, Deckel drauf (für mehr Platz im Sammelbehälter)!

Gebühr
kostenlos

Info
Die eidgenössische Verordnung über Getränkeverpackungen weist die Sammlung von PET den Verkaufsstellen zu. Aus dem gesammelten PET werden nebst neuen Flaschen auch hochwertige Kunststoffprodukte wie Zelte, Rucksäcke, Folien oder Outdoorbekleidung hergestellt.

Sonder- und SpezialabfälleSonder- und Spezialabfälle

Folgende Spezial- und Sonderabfälle werden an der Sammelstelle Schulhausgasse 15 (Öffnungszeit: Freitag 13.30–16.30 Uhr) entgegen genommen.

Was

  • Sonderabfälle
  • Öle, Fette
  • Autobatterien, Bleiakkumulatoren
  • Farben, Lacke, Klebstoffabfälle
  • Lösungsmittel
  • Chemikalien, Säuren, Laugen
  • Thermometer
  • Pestizide, Düngemittel

Beachte

Nur Kleinmengen aus Haushaltungen (Öle/Fette bis 20 Liter).
Rückgabe auch in Verkaufsstellen möglich.
Die Entsorgung von Sonderabfällen über die Kanalisation ist verboten.

Gebühr
kostenpflichtig

---------

Was

  • Leuchtstoffröhren
  • Energiesparlampen
  • LED-Lampen

Beachte

Keine Glühbirnen und Halogenglühlampen (→ Hauskehricht)

Gebühr
kostenlos

---------

Was

  • Kork

Beachte

Ohne Metallteile und Kunststoff.
INFO: Die gesammelten Korken werden geschreddert und zu Presskork verarbeitet. Dieser wird u. a. als Dämm- und Isolationsmaterial eingesetzt.

Gebühr
kostenlos

---------

Was

  • Kunststoff-Flaschen

Beachte

Bitte benutzen Sie für leere Kunststoff-Flaschen von Milchprodukten, Wasch- und Reinigungsmitteln, Schampoos, Duschmitteln, Seifen, Lotionen, Crèmen, Essig, Öl, Saucen oder Pflanzendünger die Entsorgungsmöglichkeiten der Verkaufsstellen.

Gebühr
kostenlos

Sperrgut (brennbar)Sperrgut (brennbar)

Nächster Abfuhrtermin:
29.08.2017

Beispiele

  • Möbel
  • Matratzen
  • Teppiche
  • Gegenstände aus Kunststoff (Plastik)

Was nicht

  • Metall (→ Metallabfuhr)
  • unbrennbare Abfälle wie Tontöpfe, Fensterglas, Spiegel etc. (→ Sammelstelle Schulhausgasse)

Wann/wo
Kehrichtabfuhr (siehe Sammeldaten)

  • am Abfuhrtag um 7 Uhr
  • vor dem Haus/beim Bereitstellungsplatz

Wie
Einzelteile max. 1 × 2 Meter, max. 30 kg

Gebühr
1 Sperrgutmarke pro 15 kg
Faustregel: Heben mit einer Hand = ca. 15 kg → 1 Marke Heben mit zwei Händen = ca. 30 kg → 2 Marken

Beachte
Alle grösseren Metallteile entfernen (→ Metallabfuhr).Verkehr und Fussgänger/innen dürfen nicht behindert werden.Nicht über Nacht auf öffentlichem Grund lagern.
Gut erhaltene Möbel und Haushaltartikel nehmen auf Anfrage auch Brockenstuben entgegen.

Textilien/SchuheTextilien/Schuhe

 Beispiele

  • saubere, noch tragbare Damen-, Herren- und Kinderkleider
  • Tisch-, Bett- und Haushaltswäsche, Vorhänge
  • Daunenduvet und -kissen
  • Babybekleidung und Babyartikel
  • Hüte, Mützen und Handschuhe
  • Lederwaren (Gürtel, Taschen) und Ledermäntel
  • saubere, noch tragbare Schuhe (paarweise zusammengebunden)
  • Stofftiere in gutem Zustand

Was nicht

  • zerrissene oder verschmutzte Kleidung
  • plastifizierte Kleidung
  • Textilabfälle, Schnittreste
  • Matratzen, Teppiche, Dämmstoffe
  • Gummistiefel, Skischuhe, Schlittschuhe, Inlineskates

Wann/Wo
Strassensammelbehälter, Gemeinde-Sammelstellen, Strassensammlung (siehe Sammelsäcke)

Gebühr
kostenlos

Beachte
Hinweise der Sammelorganisationen beachten (auf Sammelsäcken und Containern).

Info
Die Textilsammlung wird durch private Organisationen durchgeführt. Noch brauchbare Kleider werden wieder verwendet (Verkauf in Secondhand-Läden, Abgabe an Notdürftige). Nicht mehr tragbares Material wird zu Rohstoffen, z. B. für die Putzlappenindustrie, verarbeitet. Der Erlös aus dem Verkauf der Textilien aus den Containern der Sammelorganisationen wird der Gemeinde gutgeschrieben und zur Finanzierung des Abfallunterrichts der Stiftung PUSCH an den Münsinger Schulen eingesetzt (siehe www.abfallunterricht.ch).

TierkörperTierkörper

Haustiere bis 5 kg dürfen im Garten begraben werden.

Bei grösseren Tieren wenden Sie sich an die regionale Tierkörpersammelstelle.
 

 

 

Unbrennbare AbfälleUnbrennbare Abfälle

 Beispiele

  • zerbrochenes Geschirr, Trinkgläser, Gratinformen etc.
  • Blumenkisten, Tontöpfe
  • Spiegel- und Fensterglas
  • Stein- und Glastischplatten
  • einzelne Lavabos, WC-Schüsseln

Was nicht
verschmutztes Material

Wann/Wo
Sammelstelle Schulhausgasse (Freitag, 13.30–16.30 Uhr)

Gebühr
kostenlos

Beachte
Nur Kleinmengen aus Haushaltungen.
Noch brauchbares Geschirr und Haushaltartikel nehmen auf Anfrage auch Brockenstuben entgegen oder können über eine Internetplattform ausgeschrieben werden.

Info
Unbrennbare Abfälle, so genannte Inertstoffe, werden in der Natur nicht weiter abgebaut und reagieren auch nicht mit anderen Stoffen. Sie können daher direkt in Deponien entsorgt werden. Im Gegensatz dazu muss Kehricht und brennbares Sperrgut vor der Deponie zwingend einer Kehrichtverbrennungsanlage zugeführt werden.

 

Weissblech/AluminiumWeissblech/Aluminium

Beispiele

  • Blechdosen/Büchsen von Konserven
  • Getränkedosen
  • Deckel von Flaschen und Konserven aus Blech
  • Lebensmittel-Tuben, Joghurtdeckel aus Aluminium
  • Gefriernahrungs- und Tierfutterschalen

Was nicht
Verbundmaterialien wie Alu beschichtete Verpackungen etc. (→ Hauskehricht)

Wann/Wo
Gemeinde-Sammelstellen

Gebühr
kostenlos

Beachte
Recycling-Logo für «Alu» bzw. «Stahlblech» beachten.Verschmutzte Dosen vor der Entsorgung im Abwaschwasser oder mit kaltem Wasser spülen.

Info
Konservendosen bestehen aus verzinntem Stahl. Durch das Recyclingverfahren werden hochwertiger Stahl und Zinn zurückgewonnen. Gegenüber der Neuherstellung spart das Alurecycling 90% Energie.

 

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr*
*Der Schalter der Einwohnerdienste (Neue Bahnhofstrasse 4) ist am Montag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Dienstag
Vormittags geschlossen
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
08.30 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Einwohnergemeinde Münsingen
Neue Bahnhofstrasse 4
3110 Münsingen

031 724 51 11
E-Mail